flag_ger_inact.png flag_engl.png


 

 

Rehkitzrettung

Der MikroKopter Okto-XL wird zur Suche von Rehkitzen verwendet. Jedes Jahr verenden viele Kitze beim Mähen der Weiden, weil sie nicht vor den Maschinen flüchten.

Ausgerüstet mit Wärmebildkamera und Videosender helfen MikroKopter bei der Suche nach den Tieren. Mit einer Thermokamera sieht man sie als rote Punkte, weil sie wärmer sind als das umgebene Gras.

Der OktoKopter fliegt dazu über dem Feld ein Suchmuster ab und sendet das Videobild in Echtzeit an einen Monitor am Boden. Wird eine Wärmequelle gefunden, kann der Pilot die aktuelle Position des MikroKopters speichern oder an der Stelle GPS-gesteuert stehen bleiben. Nachdem das Feld abgesucht wurde, können nun diese Punkte (incl. Flughöhe und Blickrichtung) als Wegpunkte in den Kopter geladen werden, der sie dann wieder zur genaueren Inspektion anfliegt.

In diesem Filmbeitrag des Schweizer Fernsehens wird über diese Rehkitzrettung berichtet.
 

Beitag bei DAS! über das retten von Rehkitzen mit dem OktoKopter

Der Mecklenburger Frank Demke hat eine Mission: Sein "Octocopter" - ein Fluggerät mit integrierter Wärmebildkamera - soll Rehkitze vor dem blutigen Ende im Mähdrescher bewahren.