flag_ger_inact.png flag_engl.png


Kategorie "D" Zulassung für ARF-Okto XL MikroKopter

Gemäß der Novelle zum Luftfahrtgesetz (LFG) ist seit dem 01.01.2014 in Österreich der Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen möglich.

Um eine Zulassung zu erreichen, sind allerdings gewisse Anforderungen der Austro Control von Seiten der Betriebssicherheit des Fluggerätes und vom Piloten zu erfüllen. Durch unsere speziell für diese Novelle angepasste Hard- und Software, konnte als eine der ersten Firmen Luftperspektive Österreich die technische Zulassung und Zertifizierung mit einem MikroKopter ARF-OktoXL bis zur höchsten Kategorie "D" in Österreich erhalten.
 

Damit ist MikroKopter der erste Anbieter, der neben der "B" und "C" auch die "D" Kategorie erfüllen kann. 

Unsere fertig aufgebauten Kopter ARF-OktoXL 6S12 und ARF-OktoXL können auf Nachfrage, von uns mit dem für die Zulassung benötigtem System ausgeliefert werden.

 

Es gibt keine Serienzulassung, d.h. jeder Pilot muss getrennt für sich eine Zulassung beantragen. Wir vermitteln auch gerne einen Kontakt in Österreich, der sie bei der Zulassung von unseren MikroKoptern unterstützen kann. (Anträge, Begleitung des Zertifizierungsprozesses, usw.) 

Mehr allgemeine Informationen rund um die Zulassung erhalten Sie auch direkt auf den Webseiten der Austro Control.


Nachrüstung

Natürlich besteht auch die Möglichkeit bereits bestehende MikroKopter entsprechend nachzurüsten, damit diese eine Zulassung erreichen können. Voraussetzung ist der Einsatz eines OktoKopters mit der neuen BL-Ctrl V3- Generation.



Zusätzlich wird noch eine zweite FlightCtrl benötigt, die im Fehlerfall automatisch die Kontrolle über den MikroKopter übernimmt. Wer möchte, kann auch noch ein zweites Navigationsset (NaviCtrl + MKGPS) nachrüsten.

Hinweise zum Nachrüsten finden Sie auch in unserem Wiki unter "Redundant"
 

Der LipoDecoupler - Noch mehr Sicherheit für Ihren Multicopter

Unsere neuste Entwicklung, der LipoDecoupler, ist für den Betrieb von 2 oder mehr LiPo´s in Multikoperlösungen geacht. Diese Rückwärtsstrom-Abschaltung wird in in die jeweilige Versorgungsleitung zwischen MikroKopter und Akku eingesetzt. Im Falle eines Kurzschlusses eines LiPos wird der angeschlossene Akku sofort von der Versorgungsleitung getrennt.



So wird verhindert, dass ein defekter Lipo die Versorgungsspannung des intakten Lipos kurzschliesst.

Die Platine lässt Reverse-Ströme bis 9A durch. Ab 10A Reverse-Strom wird (schneller 1ms) abgeschaltet -> der Strom fällt dann auf 0A zurück Im Falle einer Abschaltung wird sofort wieder eingeschaltet, wenn der Reverse Strom wegfällt.

Das macht den LipoDecoupler zur perfekten Ergänzung für redundante Koptersysteme.

>>> Shopseite LipoDecoupler (ohne Stecker)
>>> Shopseite LipoDecoupler (DEANS)
>>> Shopseite LipoDecoupler (XT60)
>>> Weitere Details zum LipoDecoupler finden Sie in unserem Wiki